Home / Fernsehen / Kinofilme kostenlos anschauen im Internet

Kinofilme kostenlos anschauen im Internet



Der Video-on-Demand Anbieter Maxdome ermöglicht im Rahmen eines Probe-Monats Kinofilme kostenlos online anzuschauen. Maxdome ist im europäischen Raum das meist genutzte Pay-per-View Fim-Portal und wurde von ProSieben Sat.1 in Kooperation mit United Internet ins Leben gerufen.

Kinofilme können auf Maxdome vor ihrer Ausstrahlung im Free TV, online auf dem heimischen Computer oder mit Hilfe einer Set-Top-Box auf einem klassischen Fernsehgerät angeschaut werden.

Eigenproduzierte ProSiebenSat.1 Serien und TV Soaps stehen dabei registriereten Nutzern kostenlos zur Verfügung. Um Kinofilme innerhalb des Probe-Monats kostenlos anschauen zu können, ist ein 2-Mbit Breitbandanschluss für ein ruckelfreies Online Streaming empfehlenswert. Das gesamte Maxdome Angebot umfasst mehr als 20.000 Filme, die zeitlich unbegrenzt abgerufen werden können.

Neben Maxdome gibt es noch andere Video-on-Demand Portale, die Kinofilme als kostenlosen Online Stream anbieten. Vor allem Kino.to ist ein unter Jugendlichen weit verbreitetes, jedoch illegales Film-Portal, auf dem man sich über 19. 000 verschiedene Kinofilme und auch Serien online anschauen kann.

Hochgeladen werden die raubkopierten Filme von den Betreibern von Kino.to. Die Besucher Statistiken der Seite zeigen klar und deutlich auf, dass sich viele von dem illegalen Dienst, um den Finger wickeln lassen, manche Serien kommen auf bis zu 40 Millionen Aufrufe.

Doch so professionell Kino.to auch aussieht, ein erfahrener Internetbenutzer merkt sofort, dass die Webseite den Besuchern nicht nur mit vielen Kinofilmen dienen will. Seit einigen Monaten bietet Kino.to bestimmte Kinofilme nur noch zum Download an, diese Downloads sind natürlich nicht kostenlos, weisen aber auch nicht gleich darauf hin, dass der Benutzer etwas zahlen soll, deshalb fallen jeden Monat über 1000 Internetbenutzer auf die Kino.to Abzocke rein.

Die meisten wehren sicht nicht einmal gegen die fraglich erhobenen Kosten, sondern nehmen diese schweigsam hin. Kinofilme kann man auf Kino.to nur online anschauen, wenn man einen DivX Player unter Windows installiert hat, der die Kino.to Filme abspielt. Wer diesen DivX Player nicht besitzt, wird durch Kino.to direkt auf eine kostenpflichtige Downloadseite verwiesen.

Das es sich bei kino.to um ein illegales Angebot handelt, geht man mit der Benutzung ein hohes Risiko ein. Mit legalen Filmportalen wie zattoo.com, joost.com oder MyVideo Filme kann man kostenlos und legal Kinofilme online anschauen ohne ein Risiko einzugehen.

Internetfokus
Information
Copyright © 2018 | Internetfokus.de | Alle Rechte vorbehalten
Internetfokus.de übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.
Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.